Geschichte

Die Geschichte des“ Kurortes Świnoujście „ A.G.

Świnoujście ist durch den schönsten Ostseestrand bekannt, es liegt am Ende des West-nördlichen Polens auf einigen Inseln, die sich beiderseits des Flusses Świna befinden und ist einer der attraktivsten Städten der polnischen Küste.

Die Geschichte von Świnoujście als Kurort reicht den Anfängen des 19. Jahrhunderts. Im Jahre 1824 wurde die Stadt als Meeresbadeort bezeichnet. Im Jahre 1826 baute man das erste Kurhaus – ein Zentrum der Unterhaltung und Treffpunkt der Kurgäste , und im Jahre 1865 die so genannte Bäder des Königs Wilhelm. Nach der Entdeckung im Jahre 1897 von den Quellen der heilenden Salzlake und nach dem Bau von entsprechenden Behandlungsanlagen und nach den Äußerungen von den medizinischen Autoritäten über gesundheitsfördernde Eigenschaften des Meeresklimas wurde Świnoujście zu den sehr gerne besuchten Kurorten. In das XX Jahrhundert tritt es als eins der populärsten Badeorten und Kurorten des damaligen Europa. In den Jahren des 2. Weltkrieges wurde die Stadt zu 55% zerstört. In Sechzigern baute man viele Kurhäuser, die während des 2. Weltkrieges zerstört wurden, unter dem Beibehalten des ursprünglichen architektonischen Stil s wieder auf. Auf Grund des Beschlusses vom Finanzminister vom 1. Juli 1959 gründete man Staatsunternehmen Kurort in Świnoujście. Im Jahre 1998 infolge der Kommerzialisierung des staatlichen Unternehmens verwandelte man es in Aktiengesellschaft des Staatsschatzes und es bekam seinen jetzigen Namen und nämlich „ Uzdrowisko Świnoujście“ Aktiengesellschaft. Am 27. Dezember 2012 veräußerte Staatsschatz unentgeltliche die Aktien „ Uzdrowisko Świnoujście“ S.A. an Westpommern- Woiwodschaft